Das war´s mit der Knickpflege dieses Winters – hier noch ein paar Eindrücke aus dem Februar 2017. Laurence arbeitet am Knick des Kattendorfer Hofs mit der Säge. Heute, am 1. März, ist beginnende Schonfrist wegen der bald beginnenden Brutsaison.

Winterliche Arbeit im Knick des Kattendorfer Hofs
Laurence Dungworth hat einen Knick des Kattendorfer Hofs der nach Richtlinien von Demeter arbeitet auf den Stock gesetzt. Die Eichen werden hier als Überhälter stehen gelassen. Hier macht Laurence Pause vom anstrengenden Arbeiten mit der Motorsäge
Knickarbeiten am Knick des Kattendorfer Hofs Februar 2017
Das Holz aus dem auf den Stock gesetzten Knick muß auf Länge geschnitten werden damit es gestapelt und getrocknet werden kann. Erst nach 2-3 Jahren Lagerung kann es als Brennholz genutzt werden.

PS: Die Wacholderdrossseln ziehen gerade von Knick zu Knick und ernten rasch, was noch zu holen ist…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s